News

Erstmals Kinder-Workshops zum Thema Kulturgüterschutz

29.05.2018

Im Rahmen der KinderuniKunst Kreativwoche 2018

 

Anlässlich des Europäischen Kulturerbejahrs 2018 hat die KinderuniKunst der Universität für angewandte Kunst  in Zusammenarbeit mit dem Österreichischen Kulturgüterschutz-Panel den neuen Schwerpunkt „Kunst und Kultur unter Schutz“ ins Leben gerufen. Damit finden erstmalig in Österreich Kinder-Workshops statt, um schon die Jüngsten für den Kulturgüterschutz zu begeistern.

 

Das Kulturgüterschutz-Panel dient der nachhaltigen Bekämpfung der Kulturgutkriminalität, um neue Wege zu deren Bekämpfung zu entwickeln und das Wissen darüber zu verbreiten. Der illegalen Handel mit Kulturgut ist Teil des Netzwerks der internationalen organisierten Kriminalität und eine der lukrativsten Kriminalitätsformen weltweit. Mit den erzielten Gewinnen werden oft direkt die Aktivitäten von Terrororganisationen finanziert.

 

Das Kulturgüterschutz-Panel ist eine Arbeitsgruppe von Experten aus dem öffentlichen Dienst wie dem Bundesministerium für Inneres mit dem Bundeskriminalamt und der Sicherheitsakademie Wien, dem Bundesministerium für Finanzen mit der Abteilung für Zollangelegenheiten, der Kultursektion des Bundeskanzleramts und dem Bundesdenkmalamt, dem Bundesministerium für Verfassung, Reformen, Deregulierung und Justiz, der Wirtschaftskammer Österreich, aus NGOs wie der Österreichischen UNESCO-Kommission, dem Österreichischen Nationalkomitee Blue Shield, ICOM Österreich u.a. sowie akademischen Institutionen, etwa der Universität für angewandte Kunst Wien oder dem Kompetenzzentrum Kulturgüterschutz an der Universität Wien.

 

 „Auf der Jagd nach dem verlorenen Schatz“, erforschen die Kinder „Sichtbare Spuren“ in Wien und „Vergessene Völker“ auf der ganzen Welt und lernen Kunst- und Kulturgüter unter den Aspekten der Wertschätzung und Erhaltung kennen. Die Workshops wurden vom Bundesdenkmalamt Österreich, dem Kunsthistorischen Museum Wien und ICOM Österreich konzipiert.

 

Die KinderuniKunst Kreativwoche 2018 findet von 02.07.2018  –  06.07.2018 statt. Die Teilnahme ist für alle Kinder kostenlos!

 

Die Workshops:

 

Ist mein Handy ein Denkmal? (Bundesdenkmalamt Österreich)

Wann ist ein Gegenstand ein Denkmal? Was ist für dich ein Objekt von besonderer Bedeutung?! Was passiert, wenn man nicht darauf aufpasst? Und was ist denn eigentlich ein Denkmal!? Gibt es Denkmäler, die sich bewegen?! Und wie kann man sie schützen? Gemeinsam erkunden wir Denkmäler und suchen Antworten auf diese Fragen.

 

Auf der Jagd nach dem verlorenen Schatz (Kunsthistorisches Museum Wien und ICOM Österreich)

Wer würde nicht gerne einen Schatz finden? Aber was ist eigentlich ein Schatz und was macht man damit, wenn man einen findet? Was machen Archäologen genau? Und warum sind Dinge aus längst vergangenen Zeiten wichtig? Auf einer spannenden Reise durch das Museum erfahren wir eine Menge abenteuerlicher Geschichten darüber.

 

Sichtbare Spuren (Bundesdenkmalamt Österreich)

Wir begeben uns auf die sichtbaren Spuren, die 2000 Jahre Garnisonstadt in Wien hinterlassen haben: Zu ebener Erde, bis zu vier Stockwerke darunter oder fünf darüber - überall findet man Erinnerungen an Soldaten verschiedenster Nationen, die hier gelebt und Wien für eine Zeit lang als ihre Garnison - also ihre militärische Heimat - erlebt haben. Von den Soldaten der römischen Legionen bis zu denen des Österreichischen Bundesheeres - an alle wird dabei erinnert.

 

Vergessene Völker (Kunsthistorisches Museum Wien und ICOM Österreich)

Einen Regenschirm kann man schon einmal vergessen, aber gleich ein ganzes Volk? Oder hast du vielleicht schon von Minoern, Etruskern und Awaren gehört? Gemeinsam begeben wir uns auf ein archäologisches Abenteuer und nehmen die Spuren längst vergessener Völker unter die Lupe. Was wurde vergessen und was ist geblieben?

 

Es lebe der Zentralfriedhof (Bundesdenkmalamt Österreich)

Der Wiener Zentralfriedhof ist ein ganz besonderer Platz in Wien. Wir unternehmen gemeinsam eine kleine Tour bei der wir die Gräber berühmter Musiker wie etwa Ludwig van Beethoven oder Udo Jürgens besuchen und uns die Grabsteine sowie die Inschriften genauer anschauen.

 

 

Abschlusspräsentation

Am Freitag, dem 06. Juli um 14.00 Uhr findet in der Universität für Musik und darstellende Kunst Wien (Anton-von-Webern-Platz 1, 1030 Wien) die Aufführung von Musik-Performances, Theaterstücken und Tanz sowie die Ausstellung der entstandenen Werke statt.

 

Anmeldung

Die Anmeldung für die Workshops erfolgt über die Website der KinderuniKunst:

www.kinderunikunst.at

 

Weitere Informationen:                       

www.kinderunikunst.at

 

Foto-Credit: Kinderuni Kunst