Kalender

ICOM Internationaler Museumstag 2019: Museen - Zukunft lebendiger Traditionen

18. Mai 2019, In ganz Österreich

Thema 2019:
“Museums as Cultural Hubs: The future of tradition”
“Museen - Zukunft lebendiger Traditionen”

 

Der heurige ICOM Internationale Museumstag steht ganz im Zeichen der Verbindung von Zukunft und Tradition.

 

Unter dem Titel “Museums as Cultural Hubs: The Future of Tradition” - “Museen - Zukunft lebendiger Traditionen” steht heuer die Veränderung der gesellschaftlichen Rolle der Museen im Zentrum. Das Museum als vormals eher statische Institution erfindet sich neu und geht zunehmend interaktiv und kommunikativ auf seine Besucher/innen zu. Museen vermitteln ihre Inhalte flexibel und auf unterschiedliche Interessen und Zugänge abgestimmt – auf vielen Kanälen - online und analog. Museen haben sich als Plattformen positioniert, die Kreativität und Wissen vernetzen und in denen unser Publikum die Ausstellungen nicht nur betrachtet, sondern auch mit ihnen interagiert; Objekte und Inhalte werden im Museum diskutiert und online verbreitet. Dieser Transformationsprozess verändert gerade die moderne Museumswelt und bietet viele Chancen, unsere Wertvorstellungen zu hinterfragen und neu zu definieren.

 

Museen bleiben dabei ihrer grundlegenden Mission treu: dem Sammeln, Bewahren, Erforschen, Ausstellen und Vermitteln. Doch ihre gesellschaftliche Bedeutung verändert sich – und mir ihr die Museen. Neue Wege werden entwickelt, um jene Themen anzusprechen, die die Menschen heute beschäftigen. Museen diskutieren globale Themen, stellen diese in einen lokalen Zusammenhang und zeigen neue Perspektiven und Zugänge auf. Im Herzen unserer Gesellschaft können Museen den Dialog zwischen den Kulturen fördern und Brücken für ein friedliches Miteinander und eine nachhaltige Zukunft bauen.

 

Museen sind kulturelle Plattformen, die ihre reichen Sammlungen immer wieder neu und überraschend präsentieren. Sie sind sich ihrer Geschichte und Tradition bewusst und nützen sie, um in ihrer Vielfalt Besucher/innen aus der ganzen Welt anzusprechen. Museen schaffen Raum für offene Kommunikation und persönliche Diskussion und eröffnen ihren Besucher/innen dabei globale Perspektiven. Als kulturelle Brennpunkte interagieren Museen mit den lokalen Communities und sind dabei Teil des großen internationalen ICOM Netzwerkes.
 

 

Warum ein Internationaler Museumstag?
Der Museumstag wurde 1978 vom Internationalen Museumsrat ICOM (International Council of Museums) ins Leben gerufen, um die Öffentlichkeit auf die Rolle der Museen, die diese in der gesellschaftlichen Entwicklung einnehmen, aufmerksam zu machen. Seither macht der jährlich stattfindende Museumstag auf das breite Spektrum der Museumsarbeit und die thematische Vielfalt der Museen in aller Welt aufmerksam. ICOM Österreich ist mit über 2.000 Mitgliedern die größte Organisation der Museen und Museumsfachleute in Österreich und als Teilorganisation von ICOM (International Council of Museums) Mitveranstalterin des Internationalen Museumstags. Weltweit organisieren mehr als 35‘000 Museen in mehr als 140 Ländern auf allen 5 Kontinenten Aktionen und Veranstaltungen zum Internationalen Museumstag.

 

Veranstalter:
ICOM International
unterstützt von den jeweiligen nationalen Verbänden – in Österreich:

ICOM Österreich (www.icom-oesterreich.at)

 

Wer organisiert den Museumstag?
Museen in ganz Österreich

 

 

Machen Sie mit!

 

 

Der Internationale Museumstag bietet die einzigartige Gelegenheit, die vielfältige und reiche Museumslandschaft Österreichs vorzustellen. Auf spielerische Weise können Sie Besucher auf die Stärken der Museen aufmerksam machen und gleichzeitig Ihre eigene Institution hervorheben. Am Internationalen Museumstag beteiligen sich Museen in ganz Österreich.

 

In drei einfachen Schritten sind Sie dabei:

 

1. Organisieren
• Organisieren Sie eine oder mehrere Veranstaltungen zum Internationalen Museumstag

 

2. Koordinieren
• Stimmen Sie sich mit den Museen in Ihrer Region ab.
• Gemeinsame Aktivitäten stärken die regionale Präsenz.

 

3. Anmelden
• Stellen Sie Ihr Programm auf Ihrer Website online.
Senden Sie Programmhinweise & Links an ICOM Österreich: icom@icom-oesterreich.at
• Alle teilnehmenden Museen werden auf der Website von ICOM Österreich kommuniziert.
 

 

Internationale Links:

https://www.facebook.com/internationalmuseumday/

http://network.icom.museum/international-museum-day