Jobs

DirektorIn (m/w/d) für das documenta Archiv (Kassel)

18.02.2020
Die documenta und Museum Fridericianum gGmbH sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine/n
 
 
Direktorin / Direktor (m/w/d) des documenta archivs.
 
 
Das documenta archiv wurde 1961 von Arnold Bode, dem Gründungsvater der documenta, ins Leben gerufen und widmet sich der Archivierung, Dokumentation und wissenschaftlichen Bearbeitung von Text- und Bildquellen zur modernen und zeitgenössischen Kunst, insbesondere zu den seit 1955 stattfindenden documenta Ausstellungen. Neben den documenta-​Unterlagen sind umfangreiche Presse-, Bild- und audiovisuelle Mediensammlungen, eine singuläre Kunstbibliothek sowie einschlägige Vor- und Nachlässe Teil des Bestandes. Träger des documenta archivs ist die documenta und Museum Fridericianum gGmbH mit den Gesellschaftern Stadt Kassel und Land Hessen. Das documenta archiv wird – in Kooperation mit der Universität und Kunsthochschule Kassel – zu einem außeruniversitären Forschungsinstitut weiterentwickelt. Ein Neubau ist in Planung.
 
 
Ihre Aufgaben:
 
Die Aufgaben des/der Direktors/in des documenta archivs umfassen neben der Leitungsfunktion die vollständige Breite und Tiefe archivischer Tätigkeiten. Erwartet wird darüber hinaus die Initiierung und aktive Begleitung von Forschungs-​ und anderen Vorhaben vor allem zur Geschichte der documenta mit nationalen und internationalen Partnern sowie eine breite Öffentlichkeitsarbeit und die Akquise von Drittmitteln. Außerdem soll die Entwicklung zum documenta Institut inkl. der Errichtung des Neubaus unter besonderer Berücksichtigung aller archivfachlichen Anforderungen vorangebracht werden. Gesucht wird eine erfahrene Persönlichkeit, die aufgrund ihres beruflichen Werdegangs in der Lage ist, das documenta archiv zu leiten und in vertrauensvoller Zusammenarbeit mit seinen Partnerinnen und Partnern aus Kultur, Wissenschaft und Politik im In- und Ausland weiter zu entwickeln.
 
 
Ihr Profil:
 

- Archivfachliche Ausbildung für den höheren Dienst oder eine vergleichbare Qualifikation und/oder abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium der Kunstgeschichte oder anderer einschlägiger Bereiche

- Berufserfahrung in einem staatlichen oder wissenschaftlichen Archiv

- Vertrautheit mit archivischen Fachinformationssystemen und modernen Informationstechnologien

- Kenntnisse der zeitgenössischen Kunst sowie die Bereitschaft zur Kooperation mit anderen Institutionen

- nachgewiesene wissenschaftliche und publizistische Tätigkeit, vorzugsweise in der Kunst des 20. und 21. Jahrhunderts

- Erfahrungen im Projektmanagement, Kenntnisse der Instrumente und der Strukturen der Forschungsförderung sowie Bereitschaft zur Einwerbung von Drittmitteln

- Leitungserfahrung, hohes Maß an Führungskompetenz, Team- und Kommunikationsfähigkeit, organisatorisches Geschick, Leistungsbereitschaft und Belastbarkeit

- sichere Englischkenntnisse in Wort und Schrift

 
Es erwartet Sie:
 
Wir bieten Ihnen ein unbefristetes Beschäftigungsverhältnis in Vollzeit und eine nach Qualifikation und Berufserfahrung entsprechende Vergütung.
 
Ihre Bewerbung unter Angabe des möglichen Eintrittstermins und Ihrer Gehaltsvorstellungen, ausschließlich in elektronischer Form mit aussagekräftigem Lebenslauf, Ausbildungs-​ und Arbeitszeugnissen (ein zusammenhängendes PDF) richten Sie bitte bis zum 18. Februar 2020 an: bewerbungen@documenta.de
 
 
Auskünfte erteilt Ihnen Frau Brigitte Gabler: gabler@documenta.de.
Informationen zum documenta archiv finden Sie unter: www.documenta-​archiv.de