Kalender

ICOM Workshop: Das Österreichische Umweltzeichen für Museen

18. Februar 2020, KUNST HAUS WIEN, Untere Weißgerberstraße 13, 1030 Wien
In Kooperation mit dem Bundesministerium für Klimaschutz, Umwelt, Energie, Mobilität, Infrastruktur & Technologie (BMK) und dem Österreichischen Ökologie Institut
 
Das „Österreichische Umweltzeichen für Museen und Ausstellungshäuser“ hat zum Ziel die nachhaltige Entwicklung von Museen zu fördern. Auf Initiative von Präsidentin Mag. Bettina Leidl hat ICOM Österreich diese Möglichkeit der Öko-Zertifizierung für die österreichischen Museen mitentwickelt. Um den Einstieg in die grüne Welt des Umweltzeichens zu erleichtern hat ICOM Österreich nun diesen praxisorientierten Workshop initiiert. In Zeiten des Klimawandels ist es ein logischer Schritt, dass sich auch Museen mit dem Thema Nachhaltigkeit auseinandersetzen. Erfahren Sie mehr über die museumsspezifischen Qualitätskriterien beim Österreichischen Umweltzeichen, wie Gebäudemanagement, Konservierung und Restaurierung, den nachhaltigen Umgang mit Objekten bei Transport und Lagerung, sowie die Materialienwahl beim Ausstellungsbau. Wir informieren auch über Anforderungen für externe Dienstleister vor Ort, Gastronomiebetriebe und Shops und die Entwicklung von Vermittlungsprogrammen. Diskutieren Sie mit bei der Entwicklung zukunftsfähiger Konzepte und Fragen der Zertifizierung für Museen und Ausstellungshäuser!
 
 
Zielgruppe: Direktor/innen, Geschäftsführer/innen und technische Leiter/innen von Museen und Ausstellungshäusern. 
 
*********************
 
Die Anmeldung ist geschlossen
*********************
 
 
PROGRAMM
Dienstag, 18. Februar 2020, 10:00 – 12:00 Uhr
 
 
Begrüßung
Mag. Bettina Leidl, Präsidentin ICOM Österreich & Direktorin KUNST HAUS WIEN
Dr. Regina Preslmair, Abt. V/7 Betrieblicher Umweltschutz und Technologie, Bundesministerium für Klimaschutz, Umwelt, Energie, Mobilität, Infrastruktur & Technologie (BMK)
 
Das Österreichische Umweltzeichen für Museen und Ausstellungshäuser - Schwerpunkte und Praxisbeispiele:
 
Kunst und Ökologie – Der Weg zum grünen Museum am Beispiel des Kunst Haus Wien
Mag. Bettina Leidl, Präsidentin ICOM Österreich & Direktorin KUNST HAUS WIEN
 
Die „Kann“ und „Muss“ Kriterien der Ökozertifizierung
Eva Engelberger, DI.FH, Leitung Kommunikation, KUNST HAUS WIEN
 
Der Zertifizierungsprozess aus Beratersicht
DI Georg Tappeiner, Österreichisches Ökologie-Institut
 
 
Fragerunde